Woran wir uns beteiligen.

Wir beteiligen uns an verschiedenen EU-Projekten und nehmen an Förderprogrammen teil, welche dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs insbesondere im ökologisch sensiblen Alpenraum zu stärken.

Von diesen Förderprogrammen und Projekten profitieren am Ende Alle, wir als Unternehmen, aber auch unsere Kunden.

Immer wieder engagieren wir uns an verschiedenartigen EU-Verkehrsprojekten, so haben wir in der Vergangenheit an namhaften Projekten wie Marco Polo, Bravo, CREAM und Cosmos teilgenommen.

 

Förderprogramm des österreichischen BMVIT – „Schienengüterverkehr neu“

Zur Förderung des umweltschonenden kombinierten Verkehrs gewährt das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) gemäß Beschluss der Europäischen Kommission C(2012) 5067 vom 25.07.2012 nach der Sonderrichtlinie „Beihilfenprogramm für die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen in bestimmten Produktionsformen in Österreich“ Beihilfen für Sendungen des Unbegleiteten Kombinierten Verkehrs und der Rollenden Landstraße.

Nähere Informationen zu diesem Förderprogramm (Fördersätze etc.) finden Sie hier.

 

Förderprogramm der Innovation and Networks Executive Agency (INEA)

Wir investieren konsequent in unsere Lokomotivflotte, beispielsweise in das moderne euro­päische Zugsicherungssystem ETCS. Die Ausrüstung einiger Fahrzeuge wird durch die Europäische Union   unterstützt (Projekt 2012-DE-60025-P).